Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Uni Bremen

Benjamin Wagener, 23, Informatik: ?Ich würde das Geld auf keinen Fall in einzelne Bereiche stecken, sondern die Studienbedingungen insgesamt verbessern. Besonders die sozialen Fächer, die kein Geld einbringen, werden kaputt gespart. Dabei sind sie die Basis für alle übrigen, indem sie lehren, wie man anderen etwas beibringt.?


Charlotte Klein, 22, Biologie: ?Die Uni müsste noch einladender auf ausländische Studenten wirken. Wir sind nicht besonders international. Da würde ich mehr Veranstaltungen auf Englisch und anderen Sprachen anbieten. Gut fände ich themenbezogene Sprachkurse, bei denen man auch die Fachsprache lernt.?

Die besten Jobs von allen



Simon Zeimke, 23, Wirtschaftswissenschaften: ?Die Lehre ist zum Teil so schlecht, dass in einigen Fächern 60 Prozent Durchfallquote herrscht. Ich würde Leute einstellen, mit denen man in Kleingruppen die Vorlesungen nachbereiten kann. Sonst kommen bald keine guten Wissenschaftler mehr nach, auch wenn die Forschung noch so sehr gefördert wird.?

 zurück zur Übersicht
Dieser Artikel ist erschienen am 24.10.2006