Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ungerechte Chefs sind besser als chaotische

Der amerikanische Soziologe Randy Hodson hat mehrere hundert Studien zur Zufriedenheit von Beschäftigten untersucht.
scu DÜSSELDORF. Ein ungerechter Chef ist für Mitarbeiter immer noch angenehmer als einer, der unorganisiert und inkompetent ist. Diese Auffassung vertritt der amerikanische Soziologe Randy Hodson in seinem Buch Dignity at Work ("Würde am Arbeitsplatz"), für das er mehr als hundert Studien zur Zufriedenheit von Beschäftigten untersucht hat.Einem ungerechten Chef können Mitarbeiter immer noch aus dem Weg gehen, argumentiert der Professor an der Universität Ohio. Chaotische, schlecht organisierte Vorgesetzte gäben dagegen ihren Untergebenen Gefühl, ineffektiv zu sein, und machten dadurch jede Motivation zunichte.

Die besten Jobs von allen

Quelle: Wirtschaftswoche
Dieser Artikel ist erschienen am 15.04.2002