Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Ungarn

In Ungarn sind vor allem im industriellen Sektor Großunternehmen entstanden, die kräftig wachsen und ausländische Arbeitskräfte gebrauchen können. Als Boombranchen gelten Bau, Transport und Internet. Deutsche Konzerne sind in Ungarn vor allem im Fahrzeugbau, Energiesektor und in der Telekommunikation aktiv.
Arbeitsmarkt

In Ungarn sind vor allem im industriellen Sektor Großunternehmen entstanden, die kräftig wachsen und ausländische Arbeitskräfte gebrauchen können. Als Boombranchen gelten Bau, Transport und Internet. Deutsche Konzerne sind in Ungarn vor allem im Fahrzeugbau, Energiesektor und in der Telekommunikation aktiv. Zudem zieht es immer mehr internationale Konzerne nach Rumänien und Bulgarien. Da die dortige Rechtslage trotz des bevorstehenden EU-Beitritts aber noch unübersichtlich ist, siedeln sie sich in Budapest an. Das schafft Jobs auch für deutsche Expats.

Job-Links

Boom-Regionen

Die Hauptstadt Budapest ist das Wirtschaftszentrum des Landes. Dort ballen sich die Dependancen aller in Ungarn aktiven Weltunternehmen. Die Automobil- und Zulieferindustrie konzentriert sich an Standorten wie Györ (Audi) und Esztergom (Suzuki)

Die besten Jobs von allen


Gehalt und Lebensstandard

Ungarn verdienen im Schnitt 450 Euro pro Monat. Das ist selbst für Ostmitteleuropa recht wenig. Expatriates können aber mit dem Fünf- bis Zehnfachen rechnen. Sozialbeiträge müssen Beschäftigte ausländischer Unternehmen nur auf freiwilliger Basis zahlen. Allerdings sind auch sie in Ungarn steuerpflichtig; die Sätze liegen zwischen 18 und 38 Prozent. Im Vergleich mit deutschen Großstädten liegen die Lebenshaltungskosten in Budapest um rund ein Viertel niedriger. Wer in kleinere Ballungszentren wie Györ zieht, kann für sein Gehalt wesentlich mehr kaufen

Bewerben

Großer Vorteil für ausländische Bewerber: Kenntnisse der hochkomplizierten Landessprache setzt kaum jemand ernsthaft voraus. In den Unternehmen wird wie selbstverständlich auch Englisch oder Deutsch gesprochen. Ansonsten erwarten die Ungarn vor allem Berufserfahrung, gutes Fachwissen, Gespür für Land und Leute. Genau dies sollten Bewerber in Anschreiben und Lebenslauf deutlich herausstreichen. Zeugnisse und Bescheinigungen werden in der Regel erst beim Vorstellungsgespräch vorgelegt.
Job-Links

  • www.europa.eu.int/eures - Europäisches Jobberater-Portal Eures
  • www.kompass.com - Internationales Branchenbuch
  • www.arbeitsagentur.de/content/de_DE/hauptstelle/a-01/importierter_inhalt/pdf/AMS_ungarn_mobil.pdf - Broschüre der Bundesagentur für Arbeit zu Ausbildung, Studium und Arbeit in Ungarn
  • www.allas.hu - Jobbörse
  • www.jobline.hu - Jobbörse
  • www.jobpilot.hu - Jobbörse
  • www.duihk.hu - Deutsch-Ungarische Industrie- und Handelskammer
  • www.deutschebotschaft-budapest.hu - Deutsche Botschaft Budapest
  • www.afsz.hu - Ungarisches Arbeitsamt
  • www2.u-szeged.hu/erasmus/doc/files/ug_de_04.pdf - Online-Broschüre für deutsche Studenten
  • www.ungarninfo.org - Info-Portal zum Leben in Ungarn
  • www.eurograduate.com/C&E%20Europe%20folder/planeast.htm#hungary - Ausführliche englischsprachige Infos zur Bewerbung in Ungarn
  • Dieser Artikel ist erschienen am 18.07.2006