Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Überbrückungsgeld nicht für Alle

Beim Überbrückungsgeld für arbeitslose Existenzgründer bahnen sich Änderungen an: Künftig soll eine Sperrzeit verhängt werden, wenn die Arbeitslosigkeit durch Eigenkündigung und Aufhebungsvertrag selbst verursacht wurde. Dadurch wäre die nahtlose Existenzgründung aus dem alten Job heraus mithilfe von Überbrückungsgeld nicht mehr möglich. Termin und Ausgestaltung der Neuregelung stehen noch nicht fest.
Dieser Artikel ist erschienen am 04.03.2005