Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Tschechien

Tschechien bietet vor allem Industriebeschäftigten beste Chancen. Das kleine Land ist für seine guten Ingenieure weltbekannt und eines der begehrtesten Zielländer für den Aufbau ausländischer Produktionsstätten. Dafür werden auch in Zukunft Expatriates benötigt.
Arbeitsmarkt

Tschechien bietet vor allem Industriebeschäftigten beste Chancen. Das kleine Land ist für seine guten Ingenieure weltbekannt und eines der begehrtesten Zielländer für den Aufbau ausländischer Produktionsstätten. Dafür werden auch in Zukunft Expatriates benötigt. Insbesondere die Automobilindustrie und die Softwarebranche suchen nach qualifizierten (Führungs-)Kräften.

Job-Links

Boom-Regionen

Die tschechische Wirtschaft brummt in Prag und Brünn (Brno). In der Hauptstadt befinden sich die Niederlassungen sämtlicher internationaler Unternehmen; in der mährischen Messestadt Brünn haben sich vor allem Dienstleister und Händler niedergelassen. Mlada Boleslav ist die Autostadt der Tschechen, wo Skoda sein größtes Werk unterhält.

Die besten Jobs von allen


Gehalt und Lebensstandard

Die Prager verdienen im Schnitt 635 Euro; in den ländlichen Regionen liegen die Gehälter noch deutlich darunter. Ausländische Entsandte werden aber weit besser bezahlt. Die Steuersätze liegen zwischen 15 und 32 Prozent. Hinzu kommt ein Sozialversicherungsbeitrag von 13,5 Prozent. Die Lebenshaltungskosten in Prag sind um etwa 45 Prozent niedriger als in Berlin. Allerdings steigen auch in der Hauptstadt die Preise rasant - vor allem beim Essen und Trinken, was nicht zuletzt auf den Touristenansturm der letzten Jahre zurückzuführen ist. Dafür sind die Mieten im europäischen Vergleich recht günstig

Bewerben

Wer sich bewerben möchte, sollte gut Tschechisch sprechen. Zwar beherrschen die meisten Chefs auch Englisch oder Deutsch, doch zeugt die gute Kenntnis der Landessprache von kulturellem Verständnis. Eine englischsprachige Bewerbung wird aber in der Regel akzeptiert. Mehr als Anschreiben und kurzen Lebenslauf erwarten die Unternehmen nicht; die Unterlagen werden gefaltet in einem normalen Briefumschlag verschickt. Ohne persönliche Empfehlung haben Ausländer in Tschechien aber kaum Einstiegschancen

Job-Links

Dieser Artikel ist erschienen am 18.07.2006