Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Transatlantische Allianz

Das im Schweizerischen Lausanne beheimatete International Institute for Management Development (IMD), eine der drei führenden Business Schools in Europa, und die Sloan School of Management des renommierten Massachusetts Institute of Technology (MIT) haben ihr Zusammengehen im Bereich Managerfortbildung (executive education) bekannt gegeben.Zeil der Allianz sei die gemeinsame Entwicklung, Durchführung und Vermarktung von (3-5) Fortbildungsprogrammen für Manager. Bereits im nächsten Frühjahr (2003) soll in Lausanne das Programm "Leadership Dilemmas for Profitable Growth" angeboten werden; im Herbst dann in Cambridge, Mass. (bei Boston) das Programm "Driving Strategic Innovation". An ein gemeinsames MBA- oder Executive-MBA-Programm ist nicht gedacht.

Die besten Jobs von allen

IMD war die letzte der führenden europäischen Business Schools ohne "transatlanischen" Allianzpartner. Insead (Fontainebleau) arbeitet seit einiger Zeit mit der Wharton School (Philadelphia) zusammen, die London Business School mit der Columbia University Business School (New York). HEC Paris bietet mit der London School of Economics und der Stern School of Management (New York University) ein gemeinsames Executive-MBA-Programm (TriumMBA) an, die Rotterdam School of Management (RSM) zusammen mit der Kenan-Flagler Business School, der Chinese University of Hong Kong, FGV-EAESP (Sao Paulo) und Monterrey Tech (Mexico) den "OneMBA".
Dieser Artikel ist erschienen am 18.06.2002