Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Tom Buhrow wird Wickert-Nachfolger

Die ARD-Intendanten haben sich für den 47-jährigen WDR-Journalisten als neuen Anchorman neben Anne Will entschieden. Veränderungen gibt es auch im ARD-?Nachtmagazin?, wo ein aus den ?Tagesthemen? bekanntes Gesicht sein Nachrichten-Comeback feiert. Neue Moderatorinnen werden die frühere ?Tagesthemen?-Moderatorin Gabi Bauer und die Auslandskorrespondentin Anja Bröker.
HB HAMBURG. Zu Beginn des nächsten Jahres wird auch die Moderation im ARD-?Nachtmagazin? geändert. Neue Moderatorinnen werden die frühere ?Tagesthemen?-Moderatorin Gabi Bauer und die Auslandskorrespondentin Anja Bröker. Sie werden im wöchentlichen Wechsel durch die Spät-Nachrichtensendung führen. Sie folgen Katharina Wolkenhauer und Thomas Bade, die künftig hinter der Kamera eingesetzt werden.Als möglicher Wickert-Nachfolger war auch Gerhard Delling im Gespräch gewesen, der im Juli erstmals als ?Tagesthemen?-Moderator eine Urlaubsvertretung übernommen hatte. Die Intendanten verlängerten jetzt auch den Vertrag mit ?Tagesthemen?-Moderatorin Anne Will.

Die besten Jobs von allen

Tom Buhrow ist seit 1. Juli 2002 ARD-Korrespondent und Leiter des ARD-Studios Washington. Dort war er bereits von März 1994 bis Dezember 1999 ARD-Korrespondent. Am 29. September 1958 in Siegburg/Troisdorf geboren, war er schon als Jugendlicher zwei Jahre (1974 bis 1976) in den Vereinigten Staaten, an der High School St. Mary's, Wisconsin. Seine journalistische Laufbahn begann Buhrow nach dem Abitur beim Rhein-Sieg-Lokalteil des ?General-Anzeigers?. Er studierte an der Bonner Friedrich-Wilhelm-Universität Geschichte und Politikwissenschaften. Nach dem Examen volontierte er von 1985 bis 1986 beim Westdeutschen Rundfunk. Von 1986 bis 1992 arbeitete er zunächst als Redakteur für das WDR-Fernsehen und später als Reporter und Chef vom Dienst für die ?Aktuelle Stunde?, die er auch moderierte.Im Oktober 1992 wechselte Buhrow als ARD-Reporter in die Tagesschau-Redaktion des WDR und ging im Anschluss nach Washington. Von 2000 bis 2002 war er ARD-Korrespondent im Studio Paris.NDR-Journalistin Gabi Bauer moderierte die ?Tagesthemen? von September 1997 bis März 2001. Ihre berufliche Laufbahn hatte die am 21. Juli 1962 in Celle geborene Journalistin beim Radio begonnen. Ihre Ausbildung bekam sie beim Privatsender radio ffn in Hannover. 1992 wechselte sie zum NDR-Hörfunk nach Hamburg. Drei Jahre später folgte die erste Fernsehmoderation beim ?Niedersachsen-Magazin?. Für ?Tagesthemen? und ?Tagesschau? arbeitete sie zunächst als Reporterin im Hintergrund.Als ?Tagesthemen?-Moderatorin verabschiedete sie sich, weil sie mit Zwillingen schwanger war. Die Söhne Mats und Adrian kamen am 15. Juli 2001 zur Welt.Am 6. März 2002 kehrte sie auf den Bildschirm zurück. Sie moderierte im Wechsel mit Michel Friedman eine halbstündige Talksendung am späten Mittwochabend, die mit Joachim Gauck gestartet war. Friedman hörte im Juli 2003 wegen seiner Drogenaffäre auf, und Gabi Bauer übernahm seinen Sendeplatz. Im Dezember 2003 gab sie wegen zu niedriger Einschaltquoten auf. Vom 9. November 2004 bis Ende Juni 2005 präsentierte Bauer im NDR-Fernsehen die Talk-Sendung ?Paroli!? zum ?Reizthema der Woche?. Auch diese wurde wegen geringer Zuschauerquoten eingestellt. Bauer moderiert seit Oktober 2004 zusammen mit ARD-Chefredakteur Hartmann von der Tann aktuelle Sondersendungen unter dem Titel ?Farbe bekennen? im Ersten Programm der ARD.Anja Bröker, 1973 geboren, hatte in Dortmund und Washington D.C. Journalistik und Politikwissenschaften studiert, ehe sie ein Volontariat beim WDR in Köln begann. Ab 1996 arbeitete sie als Redakteurin und Reporterin für die ?Tagesschau?. Als neue Korrespondentin in Moskau erlebte sie ihre ?Feuertaufe? im Katastrophenmonat August 2000. Seitdem arbeitet Anja Bröker im ARD-Studio Moskau.
Dieser Artikel ist erschienen am 29.11.2005