Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Studieren mitten im "Ruhrpott"

Susanne Westbrock
Fotos: Bildarchiv Stadt Bochum; Pressestelle RUB
Bochum, die Stadt mitten im Ruhrgebiet oder ?Pott?, wie man hier so schön sagt, hat wesentlich mehr zu bieten, als man im ersten Moment vielleicht annimmt. Längst ist die Stadt zwischen Dortmund und Essen nicht mehr grau und verraucht und lädt stattdessen mit vielen Attraktionen ein.
Bochum, die Stadt mitten im Ruhrgebiet oder ?Pott?, wie man hier so schön sagt, hat wesentlich mehr zu bieten, als man im ersten Moment vielleicht annimmt. Längst ist die Stadt zwischen Dortmund und Essen nicht mehr grau und verraucht und lädt stattdessen mit vielen Attraktionen ein.


Unileben

Uni-Campus in der Nähe des Kemnader See
Student an der Ruhr-Universität Bochum (RUB), heißt einer unter Tausenden an einer riesigen Campusuni zu sein. Das hat Vor- und Nachteile. Die Wege zwischen Seminaren, von einer Fakultät zur nächsten, zur Mensa, Cafeteria oder in die Bibliothek sind vergleichsweise gering. Der direkt angrenzende Uni-Center lädt mit vielen Geschäften zum shoppen ein und der nächste Flug kann direkt auf dem Campus im Reisebüro gebucht werden. Theoretisch müsste man gar nicht mehr in die Stadt, es ist einfach alles vorhanden

Die besten Jobs von allen


Und direkt hinter der Uni: Natur zum entspannen. Ein großer Botanischer Garten und angrenzender Wald laden zu Spaziergängen in der Mittagspause oder zum Lernen in idyllischer Atmosphäre ein.

Die Gebäude der RUB allerdings sind weniger idyllisch. Die 60er Jahre Bauten, die für 31.000 Studenten Platz bieten erinnern an große Klötze oder Blöcke. Anonymität ist angesagt bei dieser großen Studentenzahl, auch nach fünf Semestern kennen die Dozenten nur selten ihre Studenten persönlich.

Fachlich hat die RUB einiges zu bieten, denn sie ist Vorreiterein bei der Einführung gestufter Studiengänge. Schon seit dem WS 2001/ 02 wird der Bachelor und Master angeboten. Heute kann man knapp 70 Studiengänge an 20 Fakultäten studieren. Das Bochumer Modell der gestuften Studiengänge beinhaltet als Besonderheit die Vermittlung zusätzlicher Schlüsselqualifikationen, die für spätere beruflichen Tätigkeiten sehr hilfreich sind.
Das heißt, neben dem regulären Ein- oder Zweifach-Bachelor muss man sich optional Fächer aussuchen, die man für ein Semester studiert und dafür Creditpoints absahnt. So kann man zusätzlich z.B. Sprachen, Internettechnologien oder Rhetorikpraktiken erlernen. Das bietet eine optimale Orientierung am Arbeitsmarkt und viel Zusatzwissen.


Neben der RUB existieren drei Fachhochschulen, die Fachhochschule Bochum (FHBO), die evangelische Fachhochschule RWL (EFH) und die Technische Fachhochschule "Georg Agricola" (TFH), mit insgesamt 15.000 Studenten, in Bochum.

An der FHBO kann man in sieben Fachbereichen Architektur, Bauingenieurwesen, Elektrotechnik und Informatik, Mechatronik und Maschinenbau, Vermessungswesen und Geoinformatik und Wirtschaft studieren.

Die EFH bietet Studiengänge in den Fachbereichen Soziale Arbeit, Gemeindepädagogik und Diakonie an.

An der TFH kann man die Studiengänge Geoingenieurwesen und Bergbau, Maschinen- und Verfahrenstechnik, Elektro- und Informationstechnik und Betriebssicherheitsmanagement (Masterstudiengang) studieren.

Die Stadt

Seit über 30 Jahren gibt es in Bochum keine Zeche mehr und auch die Stahlindustrie hat an Bedeutung verloren. Trotzdem prägt das Bergbauerntum teilweise noch das Stadtbild. So prangt das hohe Bergbaumuseum in der Mitte der Stadt und erinnert an frühere Bergbauerzeiten. Andere Industriegebäude sind heute umgebaut zu Konzerthallen und die Umgebung erinnert nicht mehr an Schmutz, Kohle oder Stahl, denn oft sind schöne Parks auf ehemaligen Industriegeländen angelegt. Im Allgemeinen ist die gesamte Stadt nicht so grau und trostlos wie die Vorurteile behaupten. Über 50 Prozent der Stadt sind Grünflächen, und so findet man überall ein ruhiges Plätzchen im Grünen. Die Shoppingmöglichkeiten in Bochum sind vielfältig und weit reichend. Ob man nun die Innenstadt mit zwei Malls und der Einkaufsstraße bevorzugt oder lieber in den Bochumer Ruhrpark oder UniCenter fährt, bleibt wohl jedem selbst überlassen.

Zum Entspannen fährt man zum Kemnader See. Der nah an der Uni gelegene Stausee bietet verschiedene Freizeitmöglichkeiten vom Bootsverleih bis zum Freizeitbad.
Auch Fußballfans kommen auf ihre Kosten, denn im Ruhrstadion Bochum finden regelmäßig Spiele statt. Wer es noch etwas größer mag, fährt zur nahen Arena ?AufSchalke? in Gelsenkirchen oder ins Westfalenstadion in Dortmund. Das Wohnen

Eine Wohnung oder ein WG Zimmer zu finden ist in Bochum ziemlich einfach und vor allem billig. Die 20 Wohnheime der Uni bieten 4.400 Plätze ab dem Preis von 115 ? an. Wenn man nicht in eines der Wohnheime ziehen will, findet man leicht auf dem freien Wohnungsmarkt eine günstige Wohnung ab 250 ? oder ein WG Zimmer ab 150 ?.

Der Nebenjob

Jobs gibt es in Bochum und Umgebung in Hülle und Fülle, ob als Kellner, Call-Center-Agent oder Bürohilfe, das Angebot ist groß und man findet eigentlich immer etwas. Falls nicht, hilft das Arbeitsamt oder die Jobvermittlung der RUB.


Nacht- und Freizeitaktivitäten

Das Bermuda3Eck in der Bochumer Innenstadt
Auch abends geht?s heiß her. So trifft man viele Studenten im Bermuda3Eck, der Kneipenmeile in der Innenstadt von Bochum. Hier gibt es Restaurants, Cafés, Bars, Lounges, Kneipen und Tanzclubs. Neue Bekanntschaften können hier geknüpft oder einfach lecker gegessen werden.

Im nahe angrenzenden ?Riff? kann die Nacht durchgetanzt werden. Übrigens ist das ?Riff?, neben der ?Zeche? und dem ?Langendreer Bahnhof? einige der wenigen Diskotheken in der keine Kleiderordnung herrscht. In den meisten anderen Clubs wie ?Exhibition?, ?18 Karat?, ?Matrix? oder ?Prater? müssen die ordentlichen Klamotten (und vor allem Schuhe!) her.
Aber die Spannbreite ist breit und so ist für jeden was dabei.
Uni-Partys gibt es natürlich auch. Die werden von den verschiedenen Fachschaften organisiert und auch das Kulturcafé der RUB lockt oft mit verschiedenen Partys direkt auf dem Campus.

Wenn man dann doch mal keine Lust auf Weggehen in Bochum hat, fährt man ins nah angrenzende Dortmund oder nach Essen, beides zu erreichen in ca. 10 Min vom Bochumer Hauptbahnhof. Heil nach Hause kommt man dann mit dem Nachtexpress, der am Wochenende die ganze Nacht fährt.

Eins ist sicher, am Wochenende wird?s sicher nicht langweilig.

Nicht zu vergessen ist das größte Musikfestival des Ruhrgebiets ?Bochum total?. Das Festival lockt jährlich über 900.000 Besucher nach Bochum. 70 Bands spielen vier Tage lang auf vier Bühnen in der Innenstadt. Dieses Spektakel sollte man sich wirklich nicht entgehen lassen. Das nächste Mal findet es vom 07.07.- 10.07.2005 statt.

Wer es dann doch etwas ruhiger angehen will, kann das Musical ?Starlight Express? besuchen, das seit 1988 seine Pforten für Besucher öffnet. Oder man ergattert eine Karte des Schauspielhauses Bochum und genießt einen kulturellen Abend in schönem Ambiente.


Das Audimax der Bochumer Uni
Bochum ist die Stadt ?wo das Herz noch zählt? so Grönemeyer über seine Heimatstadt. Heute kann ich dem zustimmen, denn diese Stadt hat mich wirklich positiv überrascht. Lass dich doch auch überraschen und genieße die Vorzüge des Ruhrgebiets als Student in Bochum.
Glück auf !






Fragen zur Uni-Stadt Bochum? Mail to: Susanne Westbrock



Stadt Bochum: ( Informationen über die Stadt,das Leben in Bochum, Umfeld usw. )

www.bochum.de


Infos zum Ruhrgebiet

http://www.ruhrgebiet.de


Hochschulen:

http://www.ruhr-uni-bochum.de : Alle Infos zur RUB findet ihr hier

http://www.fh-bochum.de : Infos über die FH- Bochum

http://www.efh-bochum.de : Infos zur evangelischen Fachhochschule RWL

http://www.tfh-bochum.net: Infos zur technischen Fachhochschule


Allgemeine Infos und Tipps zum Studium und Leben in Bochum

http://www.ruhr-uni-bochum.de/studienbuero/Index.html :Zentrale Studienberatung der RUB

http://stud.rub.de/: Studentischer Kalender für Bochum und Umgebung mit Infos zu Partys, Kultur, usw.

http://www.partywelt.de/partyzones/Bochum :Infos zu Partys in Bochum

http://www.akafoe.de/index.html : Infos zur Finanzierung des Studiums und zum Wohnen

http://www.viterra.de: Auf Wohnungssuche? Günstige (Studenten)wohungen vermittelt Viterra.

http://www.bogestra.de : Nachtexpress in Bochum (Bus)

http://efa.vrr.de/download/fahrplanbuch/vrr_98U35__NE_w04.pdf: Nachtexpress in Bochum


Freizeitangebot

http://www.kemnadersee.de : Alle Infos zum Kemnader See (Nähe Uni)

www.starlight-express-musical.de : Karten und Infos zum rasanten Musical in Bochum, dem Starlight Express

www.bergbaumuseum.de : Die früheren Bergbauerzeiten kennenlernen könnt ihr im Bergbaumuseum in Bochum

www.bochumtotal.de: Infos zum größten Festival im Ruhrgebiet

http://www.schauspielhausbochum.de: Karten, Spielplan und Infos zum Schauspielhaus Bochum

www.ruhrpark.de : Im Ruhrpark kann man schön einkaufen oder einfach einen Kinoabend, in einem der 18 UCI Kinos, genießen.

www.ruhrtrienale.de: Theateraufführungen, Konzerte usw. in ehemaligen Industriehallen, wie z.B. die Jahrhunderthalle in Bochum

www.ruhrstadion.de: Besuch im Ruhrstadion? Karten und Infos gibt es auf der Homepage
Dieser Artikel ist erschienen am 22.06.2005