Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Studie: Deutsche Aufsichtsräte sind bescheiden

Während hohe Vorstandsbezüge derzeit in der öffentlichen Kritik stehen, sind die deutschen Aufsichtsräte in punkto Vergütung bescheiden. Die durchschnittlichen Pro-Kopf-Bezüge der Aufsichtsräte lagen im Geschäftsjahr 2000 bei 11 900 Euro. Das sind lediglich 55 Prozent mehr als im Jahre 1980 (7 700 Euro). Im gleichen Zeitraum erhöhten sich die Brutto-Monatsverdienste der Angestellten in Industrie und Handel um 105 Prozent, die Vorstandsbezüge sogar um 129 Prozent. Da auch die Lebenshaltungskosten in diesem Zeitraum um immerhin 65 Prozent stiegen, nehmen die Aufsichtsräte einen Verlust ihres Realeinkommens hin. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie der Vergütungsberatung der Kienbaum Management Consultants GmbH bei über 2 000 Unternehmen.
Dieser Artikel ist erschienen am 31.05.2002