Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Studenten spielen EU-Politiker

Die internationale Studentenorganisation AIESEC lädt zu der Konferenz "EUstern Europe - Expand your eastern horizons!" ein. Die Veranstaltung findet vom 16. bis zum 18. Mai 2003 in Göttingen statt. Thema der dreitägigen Konferenz ist die Ost-Erweiterung der Europäischen Union.
Die internationale Studentenorganisation AIESEC lädt zu der Konferenz "EUstern Europe - Expand your eastern horizons!" ein. Die Veranstaltung findet vom 16. bis zum 18. Mai 2003 in Göttingen statt. Thema der dreitägigen Konferenz ist die Ost-Erweiterung der Europäischen Union. Bis zu 60 Studenten aus dem In- und Ausland versetzen sich in einem Planspiel in die Rolle von Diplomaten und Abgeordneten des Europäischen Rates und diskutieren die offenen Fragen der EU-Osterweiterung.

Als Referenten werden unter anderem die Botschafter der Beitrittsländer Slowakei und Litauen zu Gast sein, die die Situation aus der Sicht ihrer Heimatländer erläutern. Die Schirmherrschaft der Veranstaltung hat die ehemalige Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth. Ziel der Konferenz ist es, das Verständnis für komplexe politische Verhandlungen, Entscheidungsprozesse und Lösungsstrategien zu fördern.

Die besten Jobs von allen


Interessierte Studierende können sich bis zum 4. Mai 2003 für die Teilnahme an der Veranstaltung bewerben. Auf etwa einer Din-A-4-Seite sollen die Bewerber erklären, was sie an dem Thema interessiert und warum sie sich als Kandidaten für das Planspiel qualifizieren. Nähere Informationen zum Bewerbungsprozess finden Sie unter www.EUstern-Europe.de.
Dieser Artikel ist erschienen am 25.04.2003