Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Stipendium nach der Ausbildung

An Absolventen einer Berufsausbildung, die jünger als 25 Jahre sind, richtet sich ein neues berufsbegleitendes Weiterbildungsstipendium des Bundesministeriums für Bildung und Forschung.

Stipendiaten erhalten 5.100 Euro, um fachbezogene sowie fachübergreifende Weiterbildungen zu finanzieren, beispielsweise Meister- oder Sprachkurse. Mit diesem Geld kann auch ein Studium finanziert werden, wenn die Stipendiaten einer Berufstätigkeit von mindestens 15 Wochenstunden nachgehen und der gewählte Studiengang auf die Ausbildung und Berufstätigkeit aufbaut.

Die besten Jobs von allen


Infos:
Stiftung Begabtenförderungswerk berufliche Bildung, Bonn
Telefon: 02 28.6 29 31-0
info@begabtenfoerderung.de
www.begabtenfoerderung.de
Dieser Artikel ist erschienen am 13.02.2008