Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Spekulation um Bernhard-Rückkehr zu Daimler

Im Sommer 2006, so will es der "Stern" erfahren haben, kehrt Volkswagen-Markenchef Wolfgang Bernhard zu seinem früheren Arbeitgeber Daimler-Chrysler zurück. Inzwischen gibt es aber ein erstes, allerdings inoffizielles Dementi.
Wolfgang Bernhard. Foto: dpa
HB STUTTGART/WOLFSBURG. Das Magazin beruft sich auf Konzernkreise, von denen man erfahren habe, dass der designierte Konzernchef Dieter Zetsche den Wechsel vor Vertrauten bestätigt habe. Als Termin sei der Sommer 2006 genannt worden. Sowohl Daimler-Chrysler als auch Volkswagen wollten einen möglichen Wechsel nicht kommentieren.Nach Informationen des Handelsblattes handelt es sich bei dem "Stern"-Bericht jedoch um eine Ente. Aufsichtsratkreise von Daimler-Chrysler erklärten gegenüber der Zeitung, an den Spekulationen sei "nichts dran".

Die besten Jobs von allen

Zetsche hatte mit Bernhard rund vier Jahre gemeinsam an der Sanierung der amerikanischen Daimler-Tochter Chrysler gearbeitet. Die beiden gelten in der Autoindustrie als eingespieltes Doppel. Zurück in Deutschland, war Bernhard mit Jürgen Schrempp aneinandergeraten und deswegen bei Daimler-Chrysler ausgeschieden. Er wechselte zu Volkswagen, wo er die Kernmarke VW aus der Krise führen soll.
Dieser Artikel ist erschienen am 09.08.2005