Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

So war die Preisverleihung

Zwei der drei Sieger des Vorjahres waren gestern Abend dabei, um den diesjährigen Gewinnern ihre jeweilige Trophäe persönlich zu überreichen: Ulrike Spang von Ikea und Dr. Thorsten Schmidt von Gildemeister.
Charmante Preisübergabe
Zwei der drei Sieger des Vorjahres waren gestern Abend dabei, um den diesjährigen Gewinnern ihre jeweilige Trophäe persönlich zu überreichen: Ulrike Spang von Ikea und Dr. Thorsten Schmidt von Gildemeister.
Moderator Martin Leutke wollte von den beiden ausgezeichneten Alumni wissen, welche Folgen die Ehrung für sie gehabt habe. "Meine Mitarbeiter haben mich am nächsten Tag mit einem Riesen-Transparent empfangen, auf dem stand, dass sie sich mit mir freuen und finden, dass es genau die Richtige getroffen hätte", erzählte die jüngste Ikea-Einrichtungshauschefin begeistert von der herzlichen Reaktion ihres Teams.
Dr. Thorsten Schmidt, der als Gildemeister-Asienchef geehrt wurde und kurz nach der Preisverleihung 2006 als Finanzvorstand nach Bielefeld wechselte, warnte die diesjährigen Gewinner vor Folgen ganz anderer Art: "Ich habe meinen Sieg in Berlin so ausgiebig gefeiert, dass ich zum Meeting am nächsten Morgen völlig übernächtigt und zerknittert erschien. Da wussten meine Kollegen natürlich sofort, der Junge hat da gestern wohl einen Preis abgestaubt."
Am Dienstag Abend kam der viel beschäftigte Schmidt direkt von der Vorstandssitzung in Bielefeld nach Düsseldorf: "Dieser Preis ist mir so wichtig, dass ich unbedingt dabei sein wollte", sagte er. Gleich nach der Preisverleihung ging's zurück nach Bielefeld, wo eine neue Herausforderung auf ihn wartet: Schmidt wurde vor zehn Tagen Vater einer Tochter.

**************

Die besten Jobs von allen


Wie viel Karriere es beim Unternehmen der Gewinnerin Dr. Caren Genthner gibt, hatte Moderator Martin Leutke im Voraus recherchiert: 5.733 Treffer gab es auf Shopping.com unter dem Stichwort "Karriere", 616 Artikel auf Ebay. Renner unter den ersten zehn: Ein Buch "Sex und Karriere" von Rosa von Praunheim.

**************

Aus drei Kontinenten und acht Ländern waren Alumni und Top-25-Kandidaten angereist. Moderator Martin Leutke kam eigens aus Singapur, wo er zurzeit fürs ZDF arbeitet. Den Weg aus Bangalore nahm SAP Indien-Chef Clas Neumann schon zum dritten Mal auf sich: 2005 gewann er die "Karriere des Jahres", 2006 übergab er den Pokal an Dr. Thorsten Schmidt, in diesem Jahr feierte er einfach nur mit. Alumni Catrin Hinkel von Accenture freute sich über das Zusammentreffen und kündigte gleich ihren Besuch bei ihm an: "Nächste Woche bin ich in Bangalore."

**************

Beinahe hätten es Top-25-Kandidat Johannes Böinghoff und sein Mentor Horst Hildebrand vom Autovermieter Sixt nicht mehr zur Preisverleihung geschafft. Die beiden haben ihren Flug aus München verpasst. Doch zum Glück konnten sie die Dame am Schalter überreden. Sie buchte die Herren auf einen Flug, der nur wenig später startete. Also waren sie doch noch rechtzeitig zum Champagnerempfang in Düsseldorf. Mit einem Mietwagen wäre es wohl knapp geworden.
Dieser Artikel ist erschienen am 21.11.2007