Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

So viel verdienen Auszubildende

Die Spannweite der Vergütungen von Auszubildenden ist je nach Branche und Ausbildungsjahr sehr groß. Sie reicht von 243 Euro im ersten Ausbildungsjahr im privaten Verkehrsgewerbe in Mecklenburg-Vorpommern bis zu 1.260 Euro für gewerbliche Auszubildende im vierten Ausbildungsjahr im westdeutschen Bauhauptgewerbe

Das Tarifarchiv des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts in der Hans-Böckler-Stiftung hat einen neuen Online-Service gestartet: Für 26 Wirtschaftszweige und Tarifbereiche können die tariflichen Ausbildungsvergütungen gegliedert nach Ausbildungsjahren abgerufen werden.

Die besten Jobs von allen


Dabei werden gegebenenfalls auch die Unterschiede nach Bundesländern und Regionen und zwischen gewerblichen und kaufmännischen Auszubildenden aufgezeigt. Der Service ist kostenlos, die Daten werden ständig aktualisiert

www.tarifvertrag.de/ausbildungsverguetung

Über die duale Ausbildung, die parallele Ausbildung in Betrieb und Berufsschule, informiert eine neue Broschüre des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Sie kann kostenlos heruntergeladen werden unter:

www.bmbf.de
Dieser Artikel ist erschienen am 11.01.2008