Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Sicher ist billiger

Zum 1. April führt die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) risikogerechte Zinsen in ihren gewerblichen Förderprogrammen ein. Gründer und Unternehmer, die sichere wirtschaftliche Verhältnisse nachweisen, zahlen dann niedrigere Kreditzinsen als jene, die ein hohes Geschäftsrisiko tragen. Die KfW geht davon aus, dass dadurch mehr Unternehmen in den Genuss der Förderung kommen.
Dieser Artikel ist erschienen am 05.02.2005