Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Schlott-Gruppe sucht neuen Finanzvorstand

Der Freudenstätter Druckkonzern will Uwe Hack ablösen. Der neue Manager soll bereits in den nächsten Tagen präsentiert werden.
lip HAMBURG. Der Freudenstätter Druckkonzern Schlott ist auf der Suche nach einem neuen Finanzvorstand. Er soll den derzeitigen Vorstand Uwe Hack, 43, ablösen, erfuhr das Handelsblatt aus Firmenkreisen. Der neue Manager werde bereits in den nächsten Tagen präsentiert, heißt es. Ein Schlott-Sprecher lehnte hierzu einen Kommentar ab.Die Schlott-Gruppe steht nach der Fusion der Tiefdruckereien der Axel Springer AG und Bertelsmann vor einem härteren Wettbewerb. Die Schlott-Gruppe beschäftigt mehr als 4 300 Mitarbeiter.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 18.07.2005