Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Schimmelmann tritt ab

Der Vorstandschef der Deutschen Postbank, Wulf von Schimmelmann, hat vorzeitig seinen Rücktritt erklärt. Wer sein Nachfolger werden soll, steht schon fest.
Schimmelmann werde sein Amt zum 30. Juni aufgeben. Im Vorfeld waren für den Rückzug private Gründe genannt worden.Der 60-jährige Schimmelmann stand seit acht Jahren an der Spitze der Postbank. Er brachte das aus der Deutschen Bundespost hervorgegangene Unternehmen auf Trab und an die Börse. Inzwischen notiert die Bank im Dax und ist die nach Kundenzahl größte Privatbank in Deutschland.

Die besten Jobs von allen

Mit dem 42-jährigen Klein, der am 1. Januar 2001 zur Postbank kam, wurde ein erfolgreicher Führungsmanager aus den eigenen Reihen als Nachfolger ausgewählt. Er ist seit gut einem Jahrzehnt im Bankgeschäft tätig. Klein war bisher für die Privatkunden zuständig, die bei dem Bonner Geldinstitut im Mittelpunkt stehen.
Dieser Artikel ist erschienen am 12.03.2007