Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Sachsen: Die virtuelle Uni kommt

Der Freistaat Sachsen arbeitet an einer virtuellen Hochschule: Alle Unis, Fach- und Kunsthochschulen des Bundeslandes wollen künftig ein gemeinsames Internet-Studium anbieten. Ende 2003 sollen sich Studenten unabhängig von ihrem Studienort im Freistaat ihr Studium aus den Angeboten aller sächsischen Hochschulen im Internet zusammenstellen können. Übungen, Vorlesungen, Seminare und Prüfungen der virtuellen Hochschule würden dann für das Studium voll angerechnet. Sachsen folgt mit dem Aufbau seines Bildungsportals dem Beispiel anderer Länder wie Bayern und Baden-Württemberg. Die Kosten für das Projekt betragen 80 Millionen Mark.

Infos:
Internet: www.internetworld.de/sixcms/detail.php?id=9180

Dieser Artikel ist erschienen am 19.03.2001