Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Saarland führt Gebühren für Langzeitstudenten ein

Auch das Saarland plant Studiengebühren für Langzeitstudenten - ebenso wie schon Baden-Württemberg und Niedersachen. Wer die Regelstudienzeit an einer saarländischen Hochschule um mehr als vier Semester überschreitet, sollen künftig 500 Euro pro Semester aus eigener Tasche zahlen. Das geplante Gesetz soll zum 1. April in Kraft treten. Studenten, die bereits jetzt eingeschrieben sind und unter die neue Regelung fallen, werden allerdings erst zum Wintersemester 2003/04 zur Kasse gebeten. Ein entsprechendes Gesetz hat der Saar-Landtag am Mittwoch mit CDU-Mehrheit in erster Lesung gebilligt. Die SPD stimmte gegen die "Strafgebühr" für Studenten, wie sie es nannte.
Dieser Artikel ist erschienen am 24.01.2002