Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

RWE

Geschäftsfelder: Strom, Gas, Wasser, Umweltdienstleistungen
Geschäftsfelder: Strom, Gas, Wasser, Umweltdienstleistungen
Umsatz: 22,4 Mrd. Euro (Dtl.)
Mitarbeiter: 56.632 (Dtl.)
Geplante Einstellungen: 100
Gesuchte Qualifikationen: Ingenieurwesen, Wirtschaftswissenschaften, Jura
Kontakt für IGP-Bewerber: RWE AG, Konzernpersonalwesen, Thomas Riegel, Opernplatz 1, 45128 Essen, 0201.12-15898, thomas.riegel@rwe.com; für weitere Bewerbungen siehe www.rwe.com

Marktführer

Im Konzernvergleich fällt RWE hinter Eon zurück. Die Essener haben sich global aufgestellt und erzielen fast die Hälfte des Umsatzes im Ausland. Interessante Finanzbeteiligungen, etwa an Heidelberger Druckmaschinen, stärken das Kerngeschäft

Kuschelfaktor

Seit der Niederländer Harry Roels am Konzernruder ist, hat sich vieles geändert: Es wird mehr nach oben und unten kommuniziert, die Mitarbeiterführung ist straffer geworden. In den Einstiegsprogrammen, vor allem IGP, entsteht eine hohe Gruppendynamik

Die besten Jobs von allen


Entwicklung

Nachwuchsförderung hat bei RWE Tradition. Vorstände und Top-Manager bringen sich persönlich ein, zum Beispiel als Mentoren. Die Palette der Entwicklungsmaßnahmen ist breit: Potenzialanalyse, individuelle Karrierepläne, Zielvereinbarungen, 360-Grad-Feedback

Jobsicherheit

Der Riese steht fest auf den Beinen. Ein Risiko birgt allerdings die ausgeprägte Portfolio-Strategie im Konzern: Was nicht zum Geschäft passt, wird verkauft. So sind allein im Jahr 2004 durch Unternehmensverkäufe 27.000 Arbeitsplätze ausgelagert worden

Work-Life-Balance

Das Angebot reicht von Tele- und Teilzeitarbeit, Sabbatical und Job Sharing bis zur Unterstützung bei der Kinderbetreuung. 2004 wurde ein viertes Elternjahr eingeführt. Mitarbeiter in Elternzeit können an Wiedereinstiegsprogrammen teilnehmen

Gehalt
Die Vergütung orientiert sich an dem, was in der Industrie üblich ist. Leistungsabhängige Gehaltsbestandteile fallen immer stärker ins Gewicht. Es gibt eine betriebliche Altersversorgung, außerdem die Möglichkeit, eine Direktversicherung abzuschließen


Dieser Artikel ist erschienen am 27.01.2005