Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Roulette im VW-Personalvorstand

CHO
Wechselt VW-Personalvorstand Peter Hartz nach der Bundestagswahl in die Politik, dürfte Horst Neumann auf dessen Posten rücken.
Dabei hat Neumann gerade erst eine neue Aufgabe übernommen: Seit Anfang Juli ist er Personalvorstand bei der VW-Tochter Audi. Zuvor arbeitete der promovierte Ökonom als Arbeitsdirektor bei mehreren Gesellschaften des heutigen ThyssenKrupp-Konzerns.Der 53-Jährige gilt als Ziehsohn von IG-Metall-Chef und VW-Aufsichtsratsmitglied Klaus Zwickel und arbeitete früher in der Wirtschaftsabteilung des IG-Metall-Vorstandes. Hartz, der derzeit auch die gleichnamige Kommission zur Arbeitsmarktreform leitet, rechnet sich Chancen aus, bei einem Wahlsieg der SPD das Amt von Bundesarbeitsminister Walter Riester zu übernehmen.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 17.07.2002