Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Rotterdam verkürzt

Die Rotterdam School of Management (RSM), eine der fünf besten Business Schools in Europa, verkürzt ihren (Vollzeit-)MBA-Studiengang von bislang 18 auf 15 Monate. RSM nähert sich damit dem einjährigen "europäischen Modell" an. In den USA dauern MBA-Programme in der Regel zwei Jahre. Als Begründung nennt der deutsch-kanadische RSM-Dean Kai Peters das gestiegene Durchschnittsalter der Programmteilnehmer. Sie verfügten über mehr Berufserfahrung, verlangten aber auch nach einem kürzeren Programm, um ihre Karriere nicht so lange unterbrechen zu müssen.

Internet: www.rsm.nl
Dieser Artikel ist erschienen am 13.09.2001