Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Rekord bei Insolvenzen

Die Insolvenzen in Deutschland haben 2001 einen neuen Höchststand erreicht mit insgesamt 49.600 ist die Zahl der Insolvenzen nach Angaben der Wirtschaftsauskunftei Creditreform um 18,7 Prozent gestiegen. Die Unternehmensinsolvenzen schlugen dabei mit 32.400 zu Buche - ein Anstieg von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Insolvenzen sind laut Creditreform hauptsächlich im Mittelstand zu finden. Für Pleitefirmen gilt demnach: Sie sind jung, haben wenig Mitarbeiter und nur geringe Umsätze rund 36 Prozent der Pleiteunternehmen mussten bereits in den ersten vier Jahren nach Unternehmensgründung Insolvenz anmelden.
Dieser Artikel ist erschienen am 28.01.2002