Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Rechtsform

GbR, OHG, KG, stille Gesellschaft oder GmbH? Hier finden Sie Vor- und Nachteile der verschiedenen Gesellschaftsformen.
Personengesellschaften
Gesellschaftsform Grundlegendes

Die besten Jobs von allen

Vorteile Nachteile
GbR Mehrere GesellschafterGemeinsames Ziel: GewinneGesellschaftsvertrag gilt auch mündlich und ohne notarielle BeurkundungEinzige Vorgaben für Vertrag: Verpflichtung zur Zusammenarbeit und Beiträge der GesellschafterKeine Eintragung im Handelsregister möglichUnternehmensname enthält Namen der Gesellschafter: Keine FirmaJeder Gesellschafter haftet mit seinem gesamten Vermögen für alle Schulden der GbRAuflösung nach Kündigung oder Tod eines Gesellschafters oder KonkursSteuerpflicht entsteht nur beim Gesellschafter Unkomplizierte GründungKein Mindestkapitalgroße Flexibilität beim Gesellchaftsvertragfür viele Branchen anwendbargute Bedingungen am Kreditmarktkaum Vorschriften für Buchführung hohes Haftungsrisikoerschwert Aufnahme von RisikokapitalAuflösung nach Ausscheiden eines GesellschaftersGegenseitiges Vertrauen unverzichtbar
       
OHG Mehrere GesellschafterHandelsgewerbe: Unternehmen erfordert einen in kaufmännischer Weise ein-gerichteten GeschäftsbetriebEintragung im HandelsregisterGesellschaftsvertrag gilt auch mündlich und ohne notarielle BeurkundungGemeinschaftliche Firma (auch Phantasienamen)OHG besitzt eingeschränkte RechtsfähigkeitJeder Gesellschafter haftet mit seinem gesamten Vermögen für alle Schulden der GbRAuflösung, wenn nur noch ein Gesellschafter übrigbleibtGesetzl. Vorschriften zur GewinnaufteilungSteuerpflicht entsteht nur beim Gesellschafter große Flexibilität beim Gesell-schaftsvertraggute Bedingungen am Kreditmarkthohes Anseheneingeschränkte Rechtsfähigkeitkaum Vorschriften für Buchführung hohes Haftungsrisikoerschwert Aufnahme von RisikokapitalAuflösung nach Ausscheiden eines GesellschaftersGegenseitiges Vertrauen unverzichtbar
       
KG wie OHGeinige Gesellschafter (Kommanditisten) haften nur mit ihrer EinlageKomplementäre haften unbeschränktRechte der Kommanditisten eingeschränktSteuerpflicht entsteht nur bei den GesellschafternBei Tod eines Kommanditisten rückt dessen Erbe nach Komplementär kann alleine entscheidenGroße Flexibilität beim GesellschaftsvertragHaftung der Kommanditisten beschränktBeteiligung von reinen Kapitalgebern möglichGesellschaftsanteile sind übertragbarEingeschränkte RechtsfähigkeitGute Bedingungen am Kreditmarkt Haftungsrisiko für KomplementärErschwert Aufnahme von Risikokapital
       
Stille Gesellschaft keine eigene GesellschaftsformRein finanzielle Beteiligung eines Kapitalgebers an einem bestehenden HandelsgewerbeDer Stille Gesellschafter tritt nach außen nicht in ErscheinungKeine MitspracherechteStiller Gesellschafter und der Inhaber der Gesellschaft schließen einen Vertrag abKeine Eintragung im HandelsregisterDer Investor haftet nur bis zur Höhe seiner EinlageBeteiligung am Gewinn (typische stille Beteiligung) und am Verlust (atypische stille Beteiligung)Steuerpflicht entsteht nur beim Gesellschafter Leichtere Beteiligung von InvestorenAnonymitätHaftung für Investor beschränktKeine Zinsen Investor hat kein Mitsprachrecht
       
Kapitalgesellschaften und Mischformen
Gesellschaftsform
Grundlegendes
Vorteile
Nachteile
GmbH Gesellschaft besitzt eigene Rechtspersönlichkeit und Namen (Firma)Gesellschaftsvertrag muss notariell beurkundet werdenEintragung im HandelsregisterStammkapital: mindestens 25.000 EuroHaftung der Gesellschafter auf Einlage beschränktGesellschaft wird durch angestellten Geschäftsführer vertretenGesellschafterversammlung Unterliegt eigener Steuer (Körperschaftssteuer) HaftungsbeschränkungGeringer Kapitalbedarf (im Vergleich zur AG)Professionelle VerwaltungÜbertragung von Anteilen möglichGeringe Publizitätspflicht (im Vergleich zur AG)Keine Auflösung nach Ausscheiden eines Gesellschafters erschwert Aufnahme von Kreditenhöherer Aufwand bei der Gründungaufwändiger Jahresabschluss
Dieser Artikel ist erschienen am 18.05.2001