Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Recherche-Stipendium

Die Robert Bosch Stiftung unterstützt in Zusammenarbeit mit dem Literarischen Colloquium Berlin Autoren bei den Recherchen für deutschsprachige Veröffentlichungen, die Mittel- und Osteuropa als Thema grenzüberschreitend und für ein breites Publikum aufbereiten.

Die Veröffentlichungen können unterschiedliche Themenbereiche, Länder und historische Epochen umfassen. Willkommen sind literarische und essayistische Prosa, Fototextbände, aber auch andere Formen wie Drehbücher für Dokumentarfilme und Hörfunkbeiträge

Die besten Jobs von allen


Vergeben werden pauschale Recherchestipendien in Höhe von 4000, 6000, 8000 und 10000 Euro. Damit sollen die Kosten für Reise, Unterkunft, Verpflegung, Visa und Dolmetscher abgedeckt sowie die Lebenshaltungskosten während der Recherche bezuschusst werden. Bewerbungstermine sind jährlich am 30. April und 31. Oktober

Infos:
Literarisches Colloquium Berlin e.V.
Am Sandwerder 5, 14109 Berlin
Aylin Rieger
Telefon: 0 30.81 69 96 64
rieger@lcb.de
www.lcb.de/grenzgaenger und
www.bosch-stiftung.de/grenzgaenger
Dieser Artikel ist erschienen am 04.04.2008