Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Produktive Telearbeit

Der Traum vom Arbeitsplatz in der eigenen Wohnung bringt oft nicht die ersehnten flexiblen und ruhigen Arbeitszeiten. Telearbeiter setzen sich oft selbst unter Druck, um das Vertrauen ihrer Chefs nicht zu enttäuschen. Sie arbeiten daher mitunter länger als andere Beschäftigte. Dennoch wird die Heimarbeit für das eigene Unternehmen allgemein als positiv eingeschätzt. 84 Prozent der Telearbeiter schätzen sich produktiver ein als vorher. 40 Prozent würden nie wieder tauschen mit einem Job im Betrieb. 55 Prozent der Männer und Frauen ist es egal, wo sie arbeiten. Reine Telearbeit ohne feste Präsenztage im Unternehmen lassen aber schnell negative Gefühle aufkommen. Etwa 17 Prozent der Befragten fühlten sich bei ihrer Arbeit allein oder ausgeschlossen. Vor allem Banken und Versicherungen, Verkehrsbetriebe, die Werbebranche sowie Projektmanagement und Datenverarbeitung in der Industrie bieten Telearbeit an. In Deutschland arbeiten zurzeit zirka 400.000 Angestellte vorwiegend von zu Hause aus.

Quelle: Studie der Universität Trier.
Befragung von 277 Heimarbeitern in 70 Unternehmen.
Dieser Artikel ist erschienen am 07.08.2001