Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Praxisferne Bachelors

Foto: Joujou / Pixelio.
Nur die wenigsten Bachelor-Studiengänge bereiten Studenten optimal auf den Beruf vor: Gerade mal 30 von insgesamt 547 untersuchten Bachelor-Studiengängen schnitten beim Bachelor-Rating mit der Bestnote ab; punkten konnten vor allem Fachhochschulen.

Beurteilt wurden Studiengänge aus den Bereichen Betriebswirtschaft, Informatik, Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen und Elektrotechnik nach Vermittlung von methodischer und sozialer Kompetenz, Praxisbezug des Studiums sowie Internationalität.

Die besten Jobs von allen


Vor allem kleinere Fachhochschulen wie Reutlingen, Furtwangen, Osnabrück, Ulm, Konstanz und Pforzheim dürfen sich mit Bestnoten schmücken; erstmals sind auch zwei Universitäten mit Top-Bachelor-Studiengängen vertreten: Münster und Siegen

Quelle: Bachelor-Rating des Arbeitskreises Personalmarketing (DAPM) und des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) in Kooperation mit Handelsblatt Junge Karriere. Mehr zu diesem Thema gibt's im aktuellen Heft

Weitere Infos: www.karriere.de/bachelor
Dieser Artikel ist erschienen am 06.04.2008