Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Praktika im Ausland

Fortgeschrittene Studierende geisteswissenschaftlicher und benachbarter Disziplinen können für Praktikumsaufenthalte eine finanzielle Förderung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) beantragen.

Die Praktika werden an den Forschungsinstituten der Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA) absolviert. Die Unterstützung umfasst in der Regel die Reisekosten und eine monatliche Pauschale. Die Deutschen Historischen Institute in London, Moskau, Paris, Rom, Warschau und Washington, das Deutsche Forum für Kunstgeschichte in Paris, das Deutsche Institut für Japanstudien in Tokio und das Orient-Institut mit seinen Niederlassungen in Beirut und Istanbul bieten Studierenden mit abgeschlossenem Grundstudium Praktikumsstellen an, die einen Einblick in die wissenschaftlichen und administrativen Arbeitsbereiche der Institute erlauben.

Die besten Jobs von allen


Die Praktika haben eine Mindestdauer von zwei Monaten und sollen nach Möglichkeit auch für die eigene wissenschaftliche Arbeit von Nutzen sein. Bewerbungen können direkt an die Institute der Stiftung DGIA gerichtet werden

Kontakt:
Stiftung Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland (DGIA)
Barbara Manthey
Kronprinzenstr. 24, 53173 Bonn
Telefon: 02 28.3 77 86-14
manthey@stiftung-dgia.de
www.stiftung-dgia.de
Dieser Artikel ist erschienen am 25.11.2007