Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Physiker unter Strom

Jobkrise? Kein Thema für Physiker. Sie haben ausgezeichnete Chancen. Weniger als drei Prozent sind arbeitslos, berichtet die Deutsche Physikalische Gesellschaft. Nur mit der Frauenquote ist es zwischen Volt und Ohm schlecht bestellt: Es gibt kaum Professorinnen. Das dürfte sich aber ändern, denn schon 23 Prozent der Studienanfänger sind weiblich. Vor zehn Jahren lag ihr Anteil noch unter 14 Prozent.
Dieser Artikel ist erschienen am 19.05.2003