Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Pendler fahren am liebsten mit dem Auto zur Arbeit

Zwei von drei Pendlern fahren trotz gestiegener Benzinpreise mit dem Auto zur Arbeit. Nur zwölf Prozent benutzen öffentliche Verkehrsmittel. 18 Prozent fahren mit dem Rad oder gehen zu Fuß. Fahrten zum mehr als zehn Kilometer entfernten Arbeitsplatz wurden sogar von 82 Prozent der Erwerbstätigen mit dem Auto zurückgelegt. In ländlichen Regionen und Städten unter 100.000 Einwohnern werden Busse und Bahnen kaum genutzt. Anders sieht es in Großstädten mit mehr als 100.000 Einwohnern aus: Nahezu jeder vierte Erwerbstätige (24 Prozent) gab im Jahr 2000 an, für die Fahrt zu seinem Arbeitsplatz öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen. Allerdings setzte sich auch mehr als die Hälfte (53 Prozent) der Großstädter am liebsten ins Auto.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden.
Mikrozensus 2000, Befragung von 800.000 Bundesbürgern.
Dieser Artikel ist erschienen am 24.04.2001