Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Nur für Exoten: MBA in Australien

Fast 50 MBA-Programme gibt es in Australien, pro Einwohner fast mehr als in jedem anderen Land der Welt. Eine Hand voll von ihnen braucht qualitätsmäßig den Vergleich mit den besseren Business Schools in Großbritannien nicht zu scheuen. In der international ersten Liga spielt allerdings keine von ihnen.
Vorteil eines MBA in Australien: die im Vergleich günstigeren Studiengebühren und der Asien-Bezug. Wer als Manager einmal in Südostasien tätig werden will, kann hier wertvolle Kontakte knüpfen. Nachteil: Kaum ein deutscher Personaler kann mit einem australischen Diplom etwas anfangen; der Marktwert eines australischen MBA-Titels ist entsprechend problematisch.

Die besten Business Schools

Die besten Jobs von allen


Australian Graduate School of Management (AGSM)

Der Rolls Royce unter den australischen Business Schools. Die Australian Graduate School of Management (AGSM) ist die erste und einzige im Land, die das Gütesiegel der US-amerikanischen Akkreditierungsorganisation AACSB erhalten hat. Die in Sydney beheimatete AGSM, die gemeinsam von der University of New South Wales und der University of Sydney betrieben wird, unterhält Austauschprogramme mit ca. 30 Business Schools in den USA (Wharton, Kellogg) und Europa (London Business School). Das MBA-Programm wird auf Teilzeitbasis auch in Hongkong angeboten

Dauer: 15 bis 18 Monate
Start: Januar
Studiengebühren: 54.600 AU$
Stipendien: ja, u.a. Deutsche-Bank-Stipendium für Frauen (25.000 AU$)
Studentenzahl: 150
Durchschnittsalter: 30
GMAT Score (Schnitt): 635 (Minimum 550)
Alumni: 8.000
Australian Graduate School of Management, The University of New South Wales, UNSW Sydney NSW 2052, www.agsm.edu.au, mba@agsm.edu.au

Melbourne Business School (MBS)

Die MBS wird als GmbH (private limited company) geführt, die zu 45% der Universität von Melbourne und zu 55% der australischen Wirtschaft gehört. Das verschafft ihr exzellente Kontakte zu zahlreichen australischen Unternehmen. Mit der WHU Koblenz wird ein Executive MBA angeboten.

Dauer: 16 Monate
Start: Januar
Studiengebühren: 48.000 AU$
Stipendien: ja
Studentenzahl: 180 bis 200
Durchschnittsalter: 30
GMAT Score (Schnitt): 627
Alumni: 5.000, davon 20 in Deutschland
Melbourne Business School, The University of Melbourne, 200 Leicester Street, Calton Victoria 3052, www.mbs.edu, a.cranwell@mbs.edu

Macquarie Graduate School of Management (MGSM)

1969 als Teil der Macquarie University gegründet, ermöglicht die traditionsreiche MGSM eine Vielzahl von Kursen und Spezialisierungen. Stark in Sozialwissenschaften und Psychologie. Die MGSM unterhält auch Ableger in Hongkong und Singapur

Dauer: 1 Jahr
Start: Januar, März oder Juni
Studiengebühren: 39.000 US$
Stipendien: nein
Studentenzahl: 1.023
Durchschnittsalter: 30 bis 35
GMAT Score (Schnitt): GMAT nicht erforderlich
Alumni: 7.000, davon 85 in Deutschland
Macquarie Graduate School of Management, Macquarie University, NSW 21 09, www.gsm.mq.edu.au, todd.shipp@gsm.mq.edu.au

Mount Eliza Business School

Anfang der 50er Jahre nach dem Vorbild des britischen Henley Management College als Australian Administrative Staff College gegründet, ist die Mount Eliza Business School eine kleine, fast intime Schule mit weniger als 100 Studenten pro Jahrgang. Der MBA-Abschluss wird von der University of Queensland zertifiziert. Das einjährige, optional zweijährige MBA-Programm wird in Melbourne durchgeführt, der International MBA auch in Peking

Dauer: 1 oder 2 Jahre
Start: Januar, April, Juli oder September
Studiengebühren: 38.000 AU$
Stipendien: k.A.
Studentenzahl: 68
Durchschnittsalter: 30
GMAT Score (Schnitt): 600
Alumni: k.A.
Mt Eliza Business School, G.P.O. Box 7262, Melbourne, Victoria 3004, www.mteliza.com.au, programs@mteliza.com.au
Dieser Artikel ist erschienen am 28.02.2003