Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Nici-Firmengründer vor Gericht

Der Gründer des mit dem Fußball-Maskottchen ?Goleo? bekannt gewordenen Plüschtier-Herstellers Nici muss sich seit Dienstag wegen Betrugs und Untreue vor dem Landgericht Hof verantworten. Der 58-jährigen Ottmar Pfaff hatte über seinen Anwalt ein umfangreiches Geständnis angekündigt.
Der Gründer und ehemalige Chef des Plüschtierherstellers Nici, Ottmar Pfaff. Foto: dpa
HB HOF. Pfaff wird vorgeworfen, von 2003 bis 2006 Bilanzen gefälscht und Luftbuchungen im Wert von 38,5 Mill. Euro vorgenommen zu haben. Er soll nicht existierende Warenforderungen an Factoring-Firmen verkauft haben. Der Prozess ist auf drei Tage angesetzt, das Urteil wird bereits für diesen Donnerstag erwartet.Das Familienunternehmen Nici aus Altenkunstadt in Franken stellte für die Fußball-Weltmeisterschaft das Plüschmaskottchen ?Goleo? her und musste wenige Wochen vor Beginn des Wettbewerbs Insolvenz anmelden. Pfaff sitzt seither in Untersuchungshaft. Im Dezember 2006 wurde der 1986 gegründete Plüschtier-Hersteller vom US-Finanzinvestor Strategic Value Partners (SVP) übernommen. 100 der ursprünglich 600 Arbeitsplätze wurden abgebaut.

Die besten Jobs von allen

Dieser Artikel ist erschienen am 26.06.2007