Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Neues von den Business Schools

Aktuelle Meldungen von HHL, WHU, Boconi und Co.
HHL im internationalen TestIhren Anspruch, Manager-Ausbildung auf internationalem Niveau anzubieten, unterstreicht die Handelshochschule Leipzig (HHL). Die private Hochschule, die neben dem klassischen Wirtschaftsstudium auch einen MBA-Studiengang anbietet, hat sich dem internationalen Vergleich gestellt und ist soeben von der US-amerikanischen Association to Advance Collegiate Schools of Business (AACSB) akkreditiert worden. Damit ist die HHL neben der Universität Mannheim der einzige AACSB-akkreditierte MBA-Anbieter in Deutschland.

Die besten Jobs von allen

www.hhl.deBelgier erregen AufsehenPositiv auf sich aufmerksam macht die in Deutschland weitgehend unbekannte belgische Vlerick Leuven Gent Management School. Die Business School, die von der Universität Gent und der Katholischen Universität Leuven getragen wird, ist seit kurzem von allen drei international maßgeblichen Akkreditierungsorganisationen (AMBA, efmd und AACSB) getestet und für gut befunden worden. Weltweit gibt es nur 17 Business Schools, die eine solche Dreifach-Akkreditierung ausweisen können.www.vlerick.comDeutsche Studenten international erfolgreichEin Studentteam der WHU Koblenz hat den internationalen Fallstudien-Wettbewerb an der Darden Business School in Charlottesville, Virginia gewonnen. Der von der Investmentbank Merrill Lynch gesponsorte Wettbewerb erfolgte in zwei Runden. In der ersten Runde traten 73 Teams aus 15 Ländern gegeneinander an, wobei es darum ging, den Öl-Konzern Amoco im Rahmen der Firmenübernahme durch BP zu bewerten. In der zweiten Runde stand die Verhandlungsfähigkeit auf dem Prüfstand, wobei die Teams gegen MBA-Studenten der Darden Business School antreten mussten. Das Team "WHU Business Boys" (Rolf Endres, Bernd Hellermann, Ralf Schmelter, Carsten Rübsamen) erzielte als Repräsentant von Amoco in der Verhandlung den höchsten Preis und wurden so Sieger der Finalrunde.www.darden.virginia.edu/casecomp/Stipendium nur für FrauenBesondere Unterstützung für weibliche Studenten bietet künftig die italienische Business School SDA Bocconi in Mailand. Um den Anteil an Studentinnen im MBA-Programm zu erhöhen, schreibt Italiens führende Wirtschaftshochschule mit finanzieller Unterstützung von Seneca Business Travel Hotels und Lloyd Adriaco (Allianz) ein MBA-Stipendium nur für Frauen aus. Gegenwärtig sind 23% der ausländischen MBA-Studenten an der SDA Bocconi Frauen, aber nur 15% der italienischen.www.sdabocconi.it
Dieser Artikel ist erschienen am 18.05.2004