Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Neues von den Business Schools

Aktuelle Meldungen von Wharton, Harvard, York & Co.
Wharton: Allianz mit PearsonEine weitreichende Allianz ist die Wharton School (Philadelphia), die derzeit als die weltweit beste Business School gelten darf, mit Pearson Education, einem Tochterunternehmen des Pearson-Konzerns eingegangen. Unter dem Namen Wharton School Publishing sollen eine Reihe von "weltweit führenden Management-Vordenkern" in allen Formaten (Buch, Hörbuch, CD-ROM, Video) vermarktet werden. Wharton und Pearson greifen mit ihrem joint venture direkt die Vormachtstellung von Harvard Business School Publishing an, die auch den "Harvard Business Review", das weltweit führende Management-Magazin, herausbringt. Mit Pearson Prentice Hall und Pearson Addison Wesley ist Pearson bereits starkt im Bereich Management-Literatur vertreten.

Die besten Jobs von allen

www.whartonsp.comHarvard erfasst Topmanager-DatenNach zweijähriger Arbeit ist der Aufbau der "20th Century Great American Business Leaders"-Datenbank der Harvard Business School weitgehend abgeschlossen. Die frei zugängliche, interaktive Datenbank bringt die wichtigsten biographischen Daten der bedeutendsten US-Unternehmenspersönlichkeiten der letzten 100 Jahre. Sie ist Teil der "Leadership Initiative" unter Professor Linda A. Hill, die die Forschung und Lehre in diesem Bereich bündelt. Neu im Angebot ist auch das "High Potentials Leadership Program" (6.-11.6.2004; 9000 US-Dollar).www.hbs.edu York: Dean des JahresDezsö J. Horvárth, Dean der Schulich School of Business der York University in Toronto (Kanada) ist von seinen Kollegen zum "Business School Dean of the Year" gewählt worden. Die Auszeichnung der Academy of International Business (AIB), der weltweit ca. 3000 Management-Professoren und -Dozenten angehören, wird auf der AIB-Jahrestagung Mitte Juli in Stockholm offiziell übergeben werden.Horvárth, ist bereits seit über zwanzig Jahren Chef der kanadischen Wirtschaftsschule, die sich unter seiner Führung stark internationalisiert und auch im länderübergreifenden Vergleich stark verbessert hat (Platz 22 auf dem international maßgeblichen Financial Times-Ranking). Schulich bietet neben dem Vollzeit-MBA-Programm auch einen Bachelor in Business Administration (BBA), sowie einen berufsbegleitenden Executive-MBA in Kooperation mit der Kellogg School of Management an. (siehe auch Interview auf dieser Seite).www.schulich.yorku.caWHU: Strategie von Boston ConsultingBolko von Oetinger, einer der führenden Köpfe des Beratungsunternehmens Boston Consulting Group (BCG), wird Honorarprofessur an der WHU Koblenz, wo er bereits seit Jahren einzelne Veranstaltungen abhielt. Der Management-Experte, der Leiter des BCG-Strategieinstituts bleibt, ist auch Mitglied des Advisory Boards der Stanford Graduate School of Business (Kalifornien).Instituto de Empresa erforscht Öko-ManagementDas Instituto de Empresa (IE) in Madrid, eine der drei führenden Business Schools in Spanien, gibt die Schaffung eines eigenen Centre for Eco-Intelligent Management bekannt. Erforscht werden sollen Management- und Produktstrategien, die zugleich profitabel und umweltfreudlich sind. Als Aushängeschild konnte das IE auch den US-amerikanischen Designer und Architekten William McDonough gewinnen, den das US-Wirtschaftsmagazin zum "Hero for the Planet" kürte.www.ie.edu
Dieser Artikel ist erschienen am 23.03.2004