Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Neuer Finanzchef bei MLP

Nils Frowein von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO soll zum neuen Finanzvorstand des Finanzdienstleisters berufen werden.
HB FRANKFURT. ?Frowein gilt als renommierter Wirtschaftsprüfer und wird neuer Finanzvorstand bei MLP?, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag aus den Kreisen. Frowein ist der Sohn des ehemaligen Vorstands und Aufsichtsratschefs der Commerzbank, Dietrich-Kurt Frowein. Nils Frowein arbeitet derzeit noch im Frankfurter Büro der Hamburger BDO. Eine Entscheidung im Aufsichtsrat sollte noch am Donnerstag fallen.Deutschlands größter Finanzdienstleister MLP wollte die Personalie zunächst nicht kommentieren, Der Aufsichtsrat habe noch keinen Beschluss gefasst, sagte ein Sprecher, bestätigte aber, dass das Kontrollgremium noch am Donnerstag tagt. Die Stelle des Finanzvorstandes ist seit Anfang des Jahres vakant. Frowein sagte Reuters, er wolle sich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu einem Stellenwechsel äußern.

Die besten Jobs von allen

Umstrittene Bilanzierungsmethoden hatten dem Heidelberger Finanz- und Versicherungsvertrieb 2002 die schwerste Krise der Unternehmensgeschichte beschert. Durch die Bereinigung der Bilanz rutschte das Unternehmen 2002 in die Verlustzone, nachdem es lange wegen konstant hoher Wachstumsraten als Überflieger an der Börse gehandelt wurde. 2002 verbuchte MLP einen Verlust vor Steuern von 36,6 (2001: plus 150,8) Millionen Euro. Dabei hatten vor allem die Abkehr von der Finanzierung des Neugeschäfts über Rückversicherungen und vom Vorabverkauf von Forderungen das Ergebnis belastet. Für 2003 hat MLP einen Gewinn vor Steuern von 65 Mill. Euro vor Steuern in Aussicht gestellt.Die Krise löste bei MLP ein Stühlerücken im Vorstand aus. Als neuer Finanzchef sorgte der von Consors gekommene Uwe Schroeder-Wildberg durch eine konservativere Bilanzierung für klare Verhältnisse und holte MLP aus den Schlagzeilen. Seit Anfang 2004 ist Schroeder-Wildberg Vorstandssprecher bei MLP, nachdem der bisherige Chef Bernhard Termühlen im Oktober 2003 seinen Rücktritt angekündigt hatte. Termühlen trat nach mehr als vier Jahren im Amt nach überstandener Krise mit der Begründung zurück, sich künftig stärker privaten Interessen zu widmen.Frowein übernimmt die Position von Schroeder-Wildberg als Finanzvorstand. Im MLP-Konzernvorstand sitzen derzeit neben Schroeder-Wildberg der für das Anlagegeschäft zuständige Eugen Bucher sowie der für Versicherungen verantwortliche Gerhard Frieg. Den Vorstand und die Struktur der Vertriebstochter MLP Finanzdienstleistungen hatte Schroeder-Wildberg vor kurzem neu geordnet.Die im Nebenwerte-Index MDax notierten MLP-Aktien verloren am Donnerstag rund 2,5 Prozent auf 18,61 Euro.
Dieser Artikel ist erschienen am 29.01.2004