Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Nachtportier

Nachts ist meist nicht viel los - deshalb ist der Job ideal für alle, die gleichzeitig Geld verdienen und für eine Prüfung pauken oder eine Fremdsprache lernen müssen.
Nachts ist meist nicht viel los - deshalb ist der Job ideal für alle, die gleichzeitig Geld verdienen und für eine Prüfung pauken oder eine Fremdsprache lernen müssen. Nachtportiers empfangen Gäste in Hotels, händigen Schlüssel aus und erfüllen kleine Sonderwünsche. Oder sie bewachen die Pforte von Unternehmen und Parkhäusern

Voraussetzungen:
Gute Umgangsformen, freundliches Auftreten, gutes Namensgedächtnis, Englischkenntnisse. Ideal ist eine Ausbildung in einem Serviceberuf wie Hotelkaufmann.
Einstieg:
Über die Jobvermittlung der Arbeitsämter, Stellenanzeigen in der Tageszeitung oder Online-Stellenangebote. Jobs für Nachtarbeiter im Hotel gibt es unter folgenden Web-Adressen: www.hotelstellenmarkt.de, www.hotelcareer.de, www.cge.de.
Verdienst:
7 bis 10 Euro/Stunde

Die besten Jobs von allen


Dieser Artikel ist erschienen am 31.03.2003