Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Molekulare Medizin in Erlangen-Nürnberg

Ziel der Ausbildung ist die wissenschaftliche und praktische Arbeit in medizinischer Forschung, Labordiagnostik und medizinischer Biotechnologie an Universitäten, Forschungsinstituten, Behörden und in der Industrie.
Seit dem Wintersemester 2001/2002 konnten sich Studenten für Molekulare Medizin an der Universität Erlangen-Nürnberg immatrikulieren. Der Studiengang soll die Lücke zwischen biowissenschaftlichen Fächern und einem Medizinstudium schließen. Ziel der Ausbildung ist die wissenschaftliche und praktische Arbeit in medizinischer Forschung, Labordiagnostik und medizinischer Biotechnologie an Universitäten, Forschungsinstituten, Behörden und in der Industrie. Den Abschluss als Diplom-Molekularmediziner gibt's nach acht Semestern.

Infos:
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Internet: www.biochem.uni-erlangen.de/molmed
Fachliche Beratung:
Dr. Nicola Wiechmann
Krankenhausstraße 2-4
91054 Erlangen
Telefon: 09131/85-35 82 6
E-Mail: wiechmann@physiologie1.uni-erlangen.de
Dieser Artikel ist erschienen am 18.06.2001