Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Mix-Anleitung

Bei den Privaten kann man sich seinen Versicherungsschutz individuell zusammenstellen: Sehr sichere Pakete gegen entsprechend Geld schnüren oder es beim Minimalschutz belassen. Dennoch gibt es ein paar Vertragsbestandteile, die man in jedem Fall genauer unter die Lupe nehmen sollte.
Bei den Privaten kann man sich seinen Versicherungsschutz individuell zusammenstellen: Sehr sichere Pakete gegen entsprechend Geld schnüren oder es beim Minimalschutz belassen. Dennoch gibt es ein paar Vertragsbestandteile, die man in jedem Fall genauer unter die Lupe nehmen sollte:

Sehr wichtige Vertragsbestandteile:

Die besten Jobs von allen


Psychotherapie
Da solch eine Behandlung meist teuer und langwierig ist, sollte man diesen Krankheitsfall gut absichern. Manche Versicherer zahlen für 20 oder 25, andere für 30 Sitzungen im Jahr. Ganz komfortable Tarife zahlen unbegrenzt.

Krankentagegeld
Wenn der Verdienst steigt, sollte auch das Krankentagegeld ohne erneute Risikoprüfung und Wartezeit angepasst werden können. Dies geschieht jedoch nicht automatisch, sondern nur in gewissen Zeitabständen oder auf Antrag des Versicherten.

Beitragsrückerstattung
Wer seinem Versicherer keine Rechnungen einreicht, also "leistungsfrei" bleibt, kann bei vielen Versicherern mit einer Beitragsrückerstattung rechnen. Die braucht der Arbeitnehmer noch nicht einmal mit seinem Arbeitgeber zu teilen. Und: Statistiken zeigen, dass Versicherte in Tarifen mit Beitragsrückerstattung die besseren Vertragskonditionen bekommen. Sie gehen nachweislich bewusster zum Arzt, und das honoriert der Versichern mit besseren Preisen.

Wichtige Vertragsbestandteile:

Leistungsdauer Krankentagegeld
In der Gesetzlichen Krankenversicherung ist nach 78 Wochen Schluss mit dem Krankentagegeld. Ähnliches gibt es auch bei den Privaten, unter Umständen schon nach 30 Tagen. Deshalb ist ein Tarif wichtig, der solche Grenzen nicht kennt.

Keine zusätzlichen Selbstbeteiligungen
Neben der - normalen - Selbstbeteiligung in den ambulanten Tarifen gehen die Versicherer verstärkt dazu über, versteckte Selbstbeteiligungen einzubauen. Das reicht von höheren Zuzahlungen bei Arznei- und Hilfsmittel über prozentuale Selbstbeteiligungen an Psychotherapien und Laborleistungen.

Summenbegrenzungen
Vor allem in den Zahntarifen versteckt sich oft die Klausel, dass nur bis zu einem Höchstsatz erstattet wird. Daneben kürzen oft auch Zeitstaffeln den vollen Erstattungsanspruch.

Heilpraktikerbehandlung
Wer auf die Behandlung durch einen Heilpraktiker schwört, kann - bei wissenschaftlich anerkannter Leistung - die Kosten bis zum Höchstsatz, den das Gebührenverzeichnis für Heilpraktiker vorsieht (GebüH), erstattet bekommen. Einige Versicherer leisten sogar ohne "Wissenschaftsklausel" und/oder über die Grenzen der GebüH hinaus.

Rückfallerkrankung
Krankentagegeld setzt erst - je nach vereinbartem Tarif - nach einer Karenzzeit ein. Da ist es bei Rückfallerkrankungen wichtig, dass dieselbe Krankheit zusammengerechnet wird.
Dieser Artikel ist erschienen am 16.11.2001