Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Mittelstand schafft Jobs

Kleine und mittlere Unternehmen in Deutschland haben im Jahr 2006 rund 355.000 neue Arbeitsplätze geschaffen, das sind rund 80 Prozent aller neuen sozialversicherungspflichtigen Stellen im vergangenen Jahr.

Über die Hälfte aller neuen Beschäftigungsverhältnisse ist bei unternehmensnahen Dienstleistern entstanden. Ungefähr ein Fünftel davon entfällt allein auf die Branche der Personaldienstleister. Der Zuwachs an Beschäftigung wird hier sowohl von kleinen und mittleren Betrieben als auch von Großunternehmen getragen.

Die besten Jobs von allen


Anders sieht es im Verarbeitenden Gewerbe und im Handel aus: Während die kleinen und mittleren Betriebe sozialversicherungspflichtige Stellen geschaffen haben (Verarbeitendes Gewerbe plus 38.000, Handel plus 23.000), wurden im gleichen Zeitraum bei den Großunternehmen Stellen abgebaut (Verarbeitendes Gewerbe minus 21.000, Handel minus 12.000)

Quelle: Institut für Mittelstandsforschung, Bonn.
Mehr unter: www.ifm-bonn.org
Dieser Artikel ist erschienen am 16.12.2007