Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Mittelstand für BWLer wenig attraktiv

Hochschüler kritisieren bei kleineren Unternehmen schlechte Aufstiegs- und Weiterbildungschancen und niedrige Einstiegsgehälter.
scu/DÜSSELDORF. Mehr als die Hälfte der 1.500 BWL-Studenten, die der Bonner Europressedienst für das Wirtschaftsmagazin "Impulse" und den Wiesbadener Software-Anbieter Autinform befragt hat, würden am liebsten in einem Großkonzern starten. Bei den Mittelständlern vermissen sie ausreichende Aufstiegs- und Weiterbildungschancen. Außerdem sind vielen dort die Einstiegsgehälter zu niedrig. Die meisten der Befragten würden am liebsten bei Unternehmensberatungen, Banken, Versicherungen oder Automobilherstellern arbeiten.
Dieser Artikel ist erschienen am 18.04.2002