Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Mit Wirtschaftsbossen über Globalisierung diskutieren

Vom 9. bis zum 10. Mai findet das Wirtschaftssymposium Passau statt, das sich in diesem Jahr mit den Auswirkungen der Globalisierung beschäftigt. Redner sind unter anderem Wirtschaftsgrößen wie der Vorstandsvorsitzende von Adidas-Salomon Herbert Hainer oder Degussa-Chef Utz-Hellmuth Felcht. Insgesamt 250 Studierende können teilnehmen.
Vom 9. bis zum 10. Mai findet das Wirtschaftssymposium Passau statt, das sich in diesem Jahr mit den Auswirkungen der Globalisierung beschäftigt. Redner sind unter anderem Wirtschaftsgrößen wie der Vorstandsvorsitzende von Adidas-Salomon Herbert Hainer oder Degussa-Chef Utz-Hellmuth Felcht. Insgesamt 250 Studierende können teilnehmen.

Die Anmeldegebühr beträgt 30 Euro; darin sind Verpflegung und der Eintritt zur Symposium-Party am Samstag Abend enthalten. Bis zum 20. April können sich Studierende aller Fachrichtungen noch anmelden. Zielgruppe für das Symposium sind vor allem Juristen und BWLer. Denn unter dem Titel "Multimarket Competition" dreht sich alles um die Auswirkungen der Globalisierung auf die Wirtschaft und das Wettbewerbsrecht

Die besten Jobs von allen


Das Symposium beginnt am Freitag Morgen mit vier Workshops. Die Veranstalter (Adidas-Salomon, Mercer Management Consulting, Towers Perrin und das Centrum für Europarecht an der Universität Passau) wählen dazu rund 80 der angemeldeten Studierenden aus. Um dabei sein zu können ist es von Vorteil, wenn man vor Abschluss des Studiums steht. Von Freitag Nachmittag an beschäftigen sich dann alle Teilnehmer in Vorträgen und Diskussionen mit Themen wie "Brauchen wir ein internationales Kartellrecht?" oder "Strategien im globalen Wettbewerb"

Ein Team von 15 Studenten von der Uni Passau organisiert das Symposium. Ziel der Veranstaltung sei es einerseits, Kontakte zwischen Studierenden und der Wirtschaft herzustellen, so Moritz Esterhazy, einer der Organisatoren. Andererseits wolle man Studierenden anhand eines aktuellen Themas einen Einblick in Zeitströmungen und deren Hintergründe ermöglichen

Das Veranstaltungs-Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter: http://www.symposium-passau.de
Infos telefonisch unter: (0851) 50 91 425
Dieser Artikel ist erschienen am 08.04.2003