Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Mehr Gehalt als junge Chefs

Hoch qualifizierte Frauen unter 30 Jahren verdienen mehr als ihre männlichen Pendants. Wer aber als weibliche Fach- und Führungskraft älter als 30 ist, wird meist schlechter bezahlt als jüngere Kolleginnen.

Ein Grund dafür: Frauen über 30 bekommen nach einer Babypause selten eine leitende Stelle. Denn Karriere wird einer aktuellen Studie zufolge zwischen 30 und 40 gemacht. Wenn Frauen in diesem Alter pausieren, können sie später den Vorsprung ihrer männlichen Kollegen nicht einholen. Hoch qualifizierte Männer unter 30 Jahren verdienen noch durchschnittlich sieben Prozent weniger als ihre weiblichen Kollegen. Über alle Altersgruppen hinweg liegt der Bruttomonatsverdienst der Männer dagegen mit 4.200 Euro aber um 27 Prozent über dem der Frauen. Diese verdienen nur 3.300 Euro.

Die besten Jobs von allen


Im Bereich umfassender Führungsaufgaben verdienen Männer sogar ein Drittel mehr als Frauen: Die Herren erhielten hier im Mittel 5.300 Euro brutto, ihre Kolleginnen bekamen 1.300 Euro weniger. In Deutschland waren im Jahr 2004 nur 30 Prozent der höheren Positionen mit Frauen besetzt

Ergebnisse der Studie: www.diw.de
Dieser Artikel ist erschienen am 17.07.2006