Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Medienberufe unter der Lupe

Wie spannend das Berufsleben in der so genannten "Medien- und Kommunikationsbranche" sein kann, können Jugendliche in den "Jobtester?-Workshops herausfinden

An jeweils einem Wochenende können sich die Teilnehmer einen realitätsnahen Einblick in insgesamt 16 Berufe verschaffen, wie zum Beispiel Veranstaltungskauffrau, Mediengestalter, Filmkameramann, Fotografin, Spiele-Entwicklerin, Print- , Online- oder Fernseh-Journalist

Die besten Jobs von allen


Durch Branchenfachleute bekommen die Jugendlichen Informationen aus erster Hand: Welche Voraussetzungen müssen sie für den Beruf mitbringen? Wie läuft die Ausbildung ab? Tipps zu Praktikumsmöglichkeiten und zur Bewerbung gehören auch zum Workshop-Programm, vor allem aber probieren die Teilnehmer typische Arbeitstechniken selbst aus ? eine gute Gelegenheit, den Berufsalltag praxisnah zu erleben

Die Workshops werden in den Städten Köln und Bonn gemeinsam von der ?sk stiftung jugend und medien? und der Bundesagentur für Arbeit angeboten. Beide Partner finanzieren das Projekt jeweils zur Hälfte, die Teilnahme ist deshalb kostenlos

Das Jahresprogramm: www.sk-jugend.de
Dieser Artikel ist erschienen am 15.02.2008