Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Materialentwicklung und Prozesstechnik

Erstmalig bietet die Universität Erlangen-Nürnberg zum kommenden Wintersemester den Elitestudiengang Materialentwicklung und Prozesstechnik an.
Der dreisemestrige Masterstudiengang kombiniert Chemie-, Bioingenieurwesen und Werkstoffwissenschaften und beinhaltet neben Lehrveranstaltungen und Projektkursen, ein zwei- bis dreimonatiges Auslandspraktikum. Die Lehrveranstaltungen werden weitgehend in englischer Sprache gehalten.
Zulassungsvoraussetzung ist ein Bachelor-Abschluss in Material- bzw. Werkstoffwissenschaften, in Chemie- oder Bioingenieurwesen oder entsprechenden ingenieurwissenschaftlichen Fächern sowie Physik oder Chemie.

Die besten Jobs von allen

Bewerbungen sind noch bis zum 15. September möglich. Informationen über den neuen Studiengang und die Bewerbungsunterlagen gibt es im Internet unter http://www.elite-map.tf.uni-erlangen.de oder per E-Mail: elite-map@ww.uni-erlangen.de
Dieser Artikel ist erschienen am 02.08.2005