Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Masterstudiengang Kulturjournalismus

Allen, die ihr journalistisches Talent bei renommierten Berliner Tageszeitungen unter Beweis stellen möchten, bietet die Universität der Künste das passende Studium: Der Masterstudiengang ?Kulturjournalismus? an der Berliner Universität der Künste richtet sich an Hochschulabsolventen mit ersten journalistischen Erfahrungen und schließt mit den ?Master of Arts? ab. Zwei Jahre lang werden ab Januar 2008 die Teilnehmer umfassend auf die journalistische Arbeit in Kulturredaktionen vorbereitet

Der Masterstudiengang kooperiert mit den großen Berliner Tageszeitungen ?Der Tagesspiegel?, ?Berliner Zeitung? und der ?taz?. In Projekten und Praktika lernen die Studenten, ihren theoretischen background journalistisch praxisnah anzuwenden. Sie berichten zum Beispiel über die Berlinale, das Berliner Theatertreffen oder den Berliner Kunstherbst. Einmal monatlich produzieren die Studenten außerdem die Radiosendung ?Wellenreiter? und das Online-Magazin ?Kulturen?.

Die besten Jobs von allen


Unschlüssige Interessenten können den Masterstudiengang Kulturjournalismus am 25. April an der Universität der Künste genauer unter die Lupe nehmen. Neben Vorträgen werden an diesem Schnupperstudien-Tag Projektarbeiten vergangener Jahrgänge der UdK vorgestellt

Die UdK vergibt jedes Jahr 25 Plätze für diesen Studiengang. Für den Studienbeginn im Januar 2008 läuft die Bewerbungsfrist bis zum 31. Mai. Die Zulassungsprüfung findet im August statt. Die Studiengebühren betragen 435 Euro pro Monat

Weitere Infos unter:
www.udk-berlin.de/kulturjournalismus
Dieser Artikel ist erschienen am 03.04.2007