Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Master of Laws in Frankfurt

Das internationale Sahnehäubchen zum Jurastudium können Absolventen jetzt - mit den Schwerpunkten Kapitalmarkt-, Bank- und Währungsrecht - an der Uni Frankfurt erwerben.
Den Master of Laws (LL.M), das internationale Sahnehäubchen zum Jurastudium, können Absolventen jetzt an der Uni Frankfurt erwerben. Das einjährige Graduiertenstudium hat den Schwerpunkt Kapitalmarkt-, Bank- und Währungsrecht und wendet sich nicht nur an Juristen, sondern auch an Wirtschaftswissenschaftler. Zu den Inhalten zählen rechts- und wirtschaftswissenschaftliche Module, die komplett in englischer Sprache vermittelt werden, sowie Praktika. Die Studiengebühren für das ganze Jahr betragen 15.000 Euro. Der Studiengang ist auf 35 Teilnehmer beschränkt, Bewerbungsschluss für das Wintersemester ist der 15. Juli.

Infos und Bewerbung:
Dr. Rima Dapous
Institute for Law and Finance
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt am Main
Tel.: 069-798-28719
E-Mail: dapous@pvw.uni-frankfurt.de
Dieser Artikel ist erschienen am 08.04.2002