Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Maschinenbau: Ausbildung und Studium kombinieren

Ein Dualer Studiengang Maschinenbau startet am 1. Juli in Mecklenburg-Vorpommern. Teilnehmer können Facharbeiterbrief und Hochschuldiplom gleichzeitig erwerben. Entwickelt haben den Studiengang die Fachhochschule Wismar, die Handwerkskammer Schwerin und die IHK zu Schwerin gemeinsam mit Wirtschaftsunternehmen und Handwerksbetrieben der Region. Ziel ist eine sehr enge Verzahnung von Theorie und Praxis. Die Gesamtausbildungszeit beträgt fünf Jahre. Alle Praxisphasen sowohl in der Berufsausbildung als im Studium absolviert der Teilnehmer im gleichen Unternehmen, mit dem ein Praktikantenvertrag abgeschlossen wird und das während der Ausbildung eine Vergütung zahlt.
Das Studium wird beendet als Diplom-Ingenieur (FH) Maschinenbau mit zusätzlicher Gesellen-/Abschlussprüfung als Metallbauer/ Konstruktionsmechaniker. Bewerbungen für den ersten Jahrgang sind noch möglich.

Auskünfte:
Hochschule Wismar
Fachbereich Maschinenbau/Verfahrens- und Umwelttechnik
Telefon: 0 38 41/7 53-6 98
Allgemeine Studienberatung
Telefon: 0 38 41/7 53-2 12
Internet: www.mb.hs-wismar.de/Studium/DualerStM
Dieser Artikel ist erschienen am 12.06.2001