Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Manager sehen rot

uh
Seinem Ruf als unbequemer Reformer macht Siemens-Vorstand Klaus Kleinfeld alle Ehre: Er mischt sein Top-Management mit einer unter Fachleuten höchst umstrittenen Form der öffentlichen Selbstgeißelung auf. Über ein Ampelsystem, das Kleinfeld aus seiner USA-Zeit mitgebracht hat, erhalten alle 100 Geschäftsgebietsleiter die Quittung für ihre Arbeit.
Seinem Ruf als unbequemer Reformer macht Siemens-Vorstand Klaus Kleinfeld alle Ehre: Er mischt sein Top-Management mit einer unter Fachleuten höchst umstrittenen Form der öffentlichen Selbstgeißelung auf. Über ein Ampelsystem, das Kleinfeld aus seiner USA-Zeit mitgebracht hat, erhalten alle 100 Geschäftsgebietsleiter die Quittung für ihre Arbeit.

Wer mit seinem Bereich die Zielmarge verfehlt, wird mit ?Rot? verwarnt, muss sich erklären und Verbesserungsvorschläge vorlegen. Wer öfter unangenehm auffällt, darf sich, so Kleinfeld, Gedanken über seine Karriere machen. Bis hierher unterscheidet sich das Verfahren kaum von dem vieler anderer Konzerne. Doch der Siemens-Chef geht weiter: Das Rot-Outing und die Rechtfertigungsarie finden nicht im kleinen Kreis, sondern im 100er-Plenum statt. Am Ende können die Kollegen per Televoting die Plausibilität der Vorschläge bewerten.

Die besten Jobs von allen


Eben dieses Pranger-Prinzip stelle den Effekt des gesamten Verfahrens infrage, warnt Michael Gaitanides, Professor für Organisationstheorie an der Helmut-Schmidt-Uni in Hamburg. ?Hierzulande ist das eine verwegene Idee. Während in den USA so etwas als sportives Ereignis verstanden wird, das anspornt, entspricht diese Offenheit nicht der deutschen Leistungs- und Kommunikationskultur.? Der zwangsläufige Konkurrenzkampf erschüttert das gegenseitige Vertrauen und die Zusammenarbeit. ?Wirklich innovative, aber gewagte Lösungen wird man dann möglicherweise zurückhalten, um kein weiteres Rot zu riskieren?, schätzt Gaitanides. ?In der ohnehin schon risikoscheuen Siemens-Kultur werden die Leute jetzt noch vorsichtiger werden.? Bewahrheitet sich Gaitanides? Prognose, würde der Schuss nach hinten losgehen, denn neben Kostensenkungen soll die Ampel in großer Runde vor allem Innovationen zu Tage fördern.
Dieser Artikel ist erschienen am 10.08.2005