Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

LBS: Studenten gründen Investmentfonds

Einen eigenen Investmentfonds haben Studenten der London Business School (LBS) gegründet. Ausgestattet mit 100000 US-Dollar, das Ehemalige der britischen Top-Schule beigesteuert haben, will das Studententeam um Navneet Kaur und Brandon Gill vor allem in europäische und US-Aktien investieren. Über 200 LBS-Studenten wollen sich am Aktienresearch beteiligen. Der erhoffte Gewinn des Fonds soll in Stipendien gehen.
Dieser Artikel ist erschienen am 11.03.2003