Das Portal von Handelsblatt und WirtschaftsWoche

Kultur in Osteuropa managen

Der internationale Magisterstudiengang Kultur und Management startet zu Beginn des kommenden Sommersemesters an der TU Dresden. In vier Semestern geht es vor allem um das Management kultureller Entwicklungen in Mittel- und Osteuropa. Beteiligt an der Ausrichtung des Studiengangs sind das Institut für kulturelle Infrastruktur Sachsen, die Fachhochschule Zittau/Görlitz und die Universitäten Krakau, Prag, Timisoara und Neapel sowie die Kulturakademie Riga. Zugelassen werden 30 Studenten aus dem In- und Ausland, die eine Eignungsprüfung bestehen müssen. Bewerbungen können bis 30. März abgegeben werden.

Infos:
Prof. S. Rehberg, Telefon: 03 51/4 63-74 04
E-mail: rehberg@mailbox.tu-dresden.de
Internet: www.kultur.org/tudd/index.htm

Dieser Artikel ist erschienen am 19.03.2001